Schließen
Mitmachen!
Viele Migrantinnen der zweiten und dritten Generation machen sich selbständig und führen Unternehmen. In der Öffentlichkeit wird dieses leider kaum wahrgenommen. Wir vernetzen Unternehmerinnen und weibliche Führungskräfte mit Zuwanderungsgeschichte und setzen uns für die Belange unserer Mitglieder ein.

Machen Sie mit und werden Sie Mitglied unseres Netzwerkes!
Mitgliedschaft
Die Mitgliedschaft in unserem Verein ist mit einem jährlichen Beitrag in Höhe von 75 Euro verbunden. Dieser Beitrag ist in voller Höhe steuerlich absetzbar. Wir feuen uns, wenn Sie als volles Mitglied die Möglichkeit der aktiven Mitgestaltung unseres Vereins wahrnehmen.

Hier können Sie sich registrieren.
Mitmachen!

An- & Abmelden

Werbung

Banner

Wer ist online?

Wir haben 37 Gäste online.
Architekturbüro Dipl.-Ing. Lubov Schopow PDF Drucken E-Mail

Name: Lubov Schopow

Kurzbeschreibung Unternehmen:

Architekturbüro mit Schwerpunkt seit 1996: großflächige Verbrauchermärkte | Mitglied der Architektenkammer NRW (AKNW) | Vorlageberechtigung des Landes NRW | Umfangreiche internationale Erfahrung – darunter Planung und Realisierung der HIT-Hypermärkte in Bulgarien und des zweiten Praktiker-Baumarktes in Sofia

Weiterhin habe ich mich auf das Bauen im Bestand spezialisiert. Ein weiteres  Aufgabenfeld  ist  die Planung und Realisierung von Neubauvorhaben inklusiv der Immobilien-Kaufberatung. Die professionelle Bauherrenvertretung beinhaltet nicht nur alle Leistungsphasen nach HOAI. Ich kümmere mich gerne um alle Fragen und Wünsche der Bauherrn. Gern übernehme ich in Ihrem Auftrag die Bauleitung, betreue Teilprojekte oder liefere Ihnen Komplettlösungen für Neubauten, Altbausanierungen. private oder gewerbliche Bauten.

Warum haben Sie sich selbständig gemacht?

Der Wunsch nach meiner Selbständigkeit hat mich Jahre lang begleitet. Eine Reihe diverser erfreulicher und nicht so glücklicher Vorkommnisse hat dies Ende August 2010 zur Realität gemacht. Ich wollte eigentlich Künstlerin werden und habe mich konsequent seit meinem 10. Lebensjahr dafür vorbereitet.  Nach dem Abschluss des Mathematikgymnasiums in Sofia (Bulgarien) haben mir meine Eltern „empfohlen“, um Kunst und Mathematik zu verbinden, Architektur zu studieren. Heute bin sehr froh darüber und danke meiner Familie.

Gibt es ein Detail in Ihrem Beruf, das Ihnen immer wieder Freude bereitet?   

Vor dem Hintergrund meiner über 15jährigen Berufserfahrung als Architektin bin ich mit dem rasanten Tempo der Branche und dem wachsenden Anspruch der Kunden vertraut. Mein Ziel ist die notwendige Reaktionsgeschwindigkeit unter Beachtung der ökonomisch sinnvollsten Entscheidungen.

Was würden Ihre Kollegen und Mitarbeiter von Ihnen sagen?    

Ich denke, dass ich ehrgeizig und zuverlässig bin.

Wie ist Erfolg für Sie?    

Abends nach Hause kommen und glücklich zu sein!

Wie erleben Sie sich?

Bürgerin mit Migrationshintergrund oder Zuwanderungsgeschichte? Der Migrationshintergrund ist definitiv eine Bereicherung. Die Sprachkenntnisse haben mir eine gute Zusammenarbeit mit deutschen Firmen - auch im Ausland - ermöglicht. Ich lebe und arbeite gerne in Deutschland und hoffe noch viele Jahren für den wirtschaftlichen Aufschwung dieses Landes beizutragen.

Warum sind Sie Mitglied bei PETEK?
Ich suche neue Herausforderungen, ein branchenübergreifendes Netzwerk, innovative Menschen, konstruktive Auseinandersetzungen und Input.