Schließen
Mitmachen!
Viele Migrantinnen der zweiten und dritten Generation machen sich selbständig und führen Unternehmen. In der Öffentlichkeit wird dieses leider kaum wahrgenommen. Wir vernetzen Unternehmerinnen und weibliche Führungskräfte mit Zuwanderungsgeschichte und setzen uns für die Belange unserer Mitglieder ein.

Machen Sie mit und werden Sie Mitglied unseres Netzwerkes!
Mitgliedschaft
Die Mitgliedschaft in unserem Verein ist mit einem jährlichen Beitrag in Höhe von 75 Euro verbunden. Dieser Beitrag ist in voller Höhe steuerlich absetzbar. Wir feuen uns, wenn Sie als volles Mitglied die Möglichkeit der aktiven Mitgestaltung unseres Vereins wahrnehmen.

Hier können Sie sich registrieren.
Mitmachen!

An- & Abmelden

Werbung

Banner

Wer ist online?

Wir haben 86 Gäste online.
Roma M. Mukherjee PDF Drucken E-Mail

Name: Filzflausch – Roma M. Mukherjee

Kurzbeschreibung Unternehmen:
Textiles Kunsthandwerk, Mixed-Media, Gefilztes, Gesponnenes, Gefärbtes und Gestricktes – wunderbare Unikate sind bei Filzflausch zu erwerben. Vorführungen auf Märkten, Veranstaltungen, in Schulen, Altenheimen und Kindergärten.Kurse in der Filzflausch-Werkstatt und extern in Schulen, Kindergärten etc. in den historischen textilen Techniken wie Spinnen, Filzen und Färben

Warum haben Sie Ihren heutigen Beruf gewählt?
Wolle macht glücklich! Die Verbindung von Vergangenheit und Zukunft. Traditionelles Handwerk in modernem Gewand.

Gibt es ein Detail in Ihrem Beruf,das Ihnen immer wieder Freude bereitet?
In Kursen zu erleben, dass der Erwerb von Neuigkeiten Menschen stärkt und mehr Selbstvertrauen schenkt – egal um was es dabei geht.

Was würden Ihre Kollegen und Mitarbeiter von Ihnen sagen?
Das ich sehr viel Energie besitze.

Was ist Erfolg für Sie?
Wenn ich mit meiner Arbeit selbst zufrieden bin empfinde ich mich als erfolgreich, selbst wenn anderen es nicht gefällt oder es nicht direkt finanzielle Früchte trägt oder wahrgenommen wird.

Wie erleben Sie sich? Bürgerin mit Migrantionshintergrund oder Zuwanderungsgeschichte? Wie würden Sie sich selber definieren?
Den Migrationshintergrund habe ich erst im fortgeschrittenen Alter „bemerkt“ und aktiv reflektiert. Jeder Mensch ist irgendwo „Ausländer“ oder „fremd“. Letztlich versuche ich immer den „Menschen“
zu sehen – im individuellen Kontext.

Warum sind Sie Mitglied bei Petek
Weil mich diese Art von Netzwerk sehr angesprochen hat und ich gerne zu einem Netzwerk mit „Unternehmerinnen“ gehören möchte.

Was ist Vielfalt (Diversity) im Unternehmen für Sie?
Dies ist sehr vielfältig: alt, jung, männlich, weiblich und vieles mehr – letztlich sorgt es für Überraschungen und viel Lebendigkeit!