Schließen
Mitmachen!
Viele Migrantinnen der zweiten und dritten Generation machen sich selbständig und führen Unternehmen. In der Öffentlichkeit wird dieses leider kaum wahrgenommen. Wir vernetzen Unternehmerinnen und weibliche Führungskräfte mit Zuwanderungsgeschichte und setzen uns für die Belange unserer Mitglieder ein.

Machen Sie mit und werden Sie Mitglied unseres Netzwerkes!
Mitgliedschaft
Die Mitgliedschaft in unserem Verein ist mit einem jährlichen Beitrag in Höhe von 75 Euro verbunden. Dieser Beitrag ist in voller Höhe steuerlich absetzbar. Wir feuen uns, wenn Sie als volles Mitglied die Möglichkeit der aktiven Mitgestaltung unseres Vereins wahrnehmen.

Hier können Sie sich registrieren.
Mitmachen!

An- & Abmelden

Werbung

Banner

Wer ist online?

Wir haben 129 Gäste online.
Sibel Nacak PDF Drucken E-Mail

Name: Sibel Nacak

Kurzbeschreibung Unternehmen:
Ich heiße Sibel Nacak und bin Dipl. Wirtschaftsjuristin. Davor habe ich den Beruf als Erzieherin erworben. In der Zeit als ich Erzieherin bei der Stadt Köln tätig war, bildete ich mich zur Fachwirtin für Erziehungswesen, Qualitätsmanagerin und Fachauditorin im Sozial- und Gesundheitswesen. Heute bin ich als Dozentin und Unternehmensberaterin unterwegs.

 Folgende Punkte biete ich an:
• Realisierung erfolgreichen Qualitätsmanagements in Einrichtungen des Sozial-, Bildungs- und Gesundheitswesens
• Entwicklung eines Qualitätsmanagementhandbuchs gem. der DIN EN ISO 9001:2008
• Durchführung von Audits
• Schulungen und Weiterbildungen.

Warum haben Sie Ihren heutigen Beruf gewählt?    
In meiner Freizeit bin ich ehrenamtlich in verschiedenen Gremien tätig. Ich finde die Tätigkeit als Dozentin und Unternehmensberaterin sehr spannend. Ich treffe ständig neue Menschen. Wir tauschen unsere Erfahrungen gemeinsam aus und finden gemeinsam eine Lösung. Weiterhin kann ich meine erworbene Kenntnisse und Erfahrungen optimal als Unternehmensberaterin einsetzen und kann meine Kunden gezielt unterstützen und beraten.

Gibt es ein Detail in Ihrem Beruf, das Ihnen immer wieder Freude bereitet?    
Das gute Gefühl, das man immer beim Abschluss eines erfolgreichen Projekts verspürt, weil man merkt, dass der Kunde mit dem Ergebnis rundum zufrieden ist.


Wie ist Erfolg für Sie?    
Erfolg habe ich dann, wenn ich meine Ziele schnell und angemessen erreiche.

Wie erleben Sie sich? Bürgerin mit Migrantionshintergrund oder Zuwanderungsgeschichte? Wie würden Sie sich selber definieren? Ich komme aus einer Arbeiterfamilie. Meine Eltern sind aus der Türkei nach Deutschland ausgewandert. Das Ziel war hier in Deutschland zu arbeiten und anschließend wieder in die Türkei zu kehren. Leider haben Sie ihr Ziel nicht erreicht. Als wir mit der Schule anfingen, konnten meine Eltern nicht mehr zurückkehren. Sie wollten, dass wir eine gute Bildung hier in Deutschland erwerben. Ich wuchs in einem türkischen Ghetto auf. Dort habe ich jedoch eine sehr schöne Kindheit verbracht und Erfahrungen gesammelt. Die Zusammengehörigkeit, Hilfsbereitschaft und das Miteinander umgehen war in diesem Ghetto sehr wichtig.
Später in meinem Berufsleben wurde mein Migrationshintergrund ein Problem. Besonders nach meinem Studium. Ich habe in meinem Bereich als Dipl. Wirtschaftsjurist keinen Arbeitsplatz gefunden. Anschließend danach habe ich mich entschlossen mich freiberuflich auf dem Arbeitsmarkt zu bewegen. Ich habe später gemerkt, dass nicht nur mein Migrationshintergrund mein Leben schwer macht, sondern auch das Geschlecht, eine Frau zu sein. Jedoch habe ich die Hoffnung nicht aufgegeben und kämpfe noch um meine Position.

Warum sind Sie Mitglied bei Petek?    
Petek habe ich in einem Projekt kennengelernt und habe mich gleichzeitig mit den Mitgliedern aus Petek gesprochen. Ich finde Petek sehr interessant und informationsreich. An bestimmten Tagen treffen sich die Unternehmerinnen und tauschen sich aus dem Arbeitsleben aus. Wenn man im Leben weiterkommen möchte, ist der Austausch sehr wichtig und notwendig!

Was ist Vielfalt (Diversity) im Unternehmen für Sie?    
Vielfalt klingt sehr positiv. Nach meiner Meinung nach muss im Unternehmen Vielfalt herrschen, ansonsten könnte man die Motivation an der Arbeit verlieren!

Homepage: www.sibel-nacak.com